Jugend trainiert für Olympia

  • ist mit ca. 800.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der weltgrößte Schulsportwettbewerb 
  • bietet Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten, im schulischen Rahmen Wettkampferfahrung zu sammeln
  • vermittelt u.a. positive Werte wie Fairness, Teamgeist, Einsatzfreude
  • ist das Sprungbrett vom Schulsport zu Training und Wettkampf im Sportverein
  • ist eine "Talentschmiede", aus der zahlreiche Spitzensportler/-innen hervorgegangen sind, wie zum Beispiel Franziska van Almsick, Boris Becker, Ole Bischof, Michael Groß und Britta Steffen
  • wird jährlich unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bundespräsidenten ausgetragen
  • schafft Begegnungen der Sporttalente mit Weltmeister/-innen und Olympiasieger/-innen
  • motiviert, sichtet und fördert die Olympioniken von morgen


Neben vielen verschiedenen Sportarten gehören auch Volleyball und Beachvolleyball zu den Wettkämpfen. Für das Schuljahr 2019/2020 ergeben sich die Wettkämpfe in den jeweiligen Altersstufen wie folgt:


Wettkämpfe Schuljahr 2020/2021 (bislang keine Anmeldungen möglich!)


Standardprogramm (führt zum Bundesfinale in Berlin)                                                      

Wettkampf II Jungen     (Jahrgänge 2004 - 2007) - Volleyball

Wettkampf II Mädchen  (Jahrgänge 2004 - 2007) - Volleyball

Wettkampf II Mädchen/Jungen (Jahrgänge 2004 - 2007) - Beachvolleyball

Wettkampf III Jungen    (Jahrgänge 2006 - 2009) - Volleyball

Wettkampf III Mädchen (Jahrgänge 2006 - 2009) - Volleyball


Ergänzungsprogramm (führt nicht zum Bundesfinale)

Wettkampf IV Jungen:    Jahrgänge 2008 - 2011

Wettkampf IV Mädchen: Jahrgänge 2008 - 2011


Aktuelle Hinweise im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Ausdrücklich hingewiesen wird darauf, dass Wettbewerbe von Mannschaften mehrerer Schuljahrgänge und mehrerer Schulen so lange nicht zulässig sind, wie eine Kohortenregelung gilt, die schulische Veranstaltungen auf Schülerinnen und Schüler eines Schuljahrgangs beschränkt. Zu beachten ist auch, dass Wettbewerbe von Mannschaften mehrerer Schuljahrgänge und mehrerer Schulen so lange nicht zulässig sind, wie außerunterrichtlicher Schulsport ausschließlich in festen Gruppen eines Schuljahrgangs bis höchstens 30 Personen stattfinden darf, die auch gemeinsam unterrichtet werden. Insoweit darf zu keiner Veranstaltung im Zusammenhang mit Jugend trainiert für Olympia und Paralympics, bei der Mannschaften mehrerer Schulen gegeneinander antreten, eingeladen werden, so lange obige Einschränkungen gelten.

         

Corona Informationen

NWVV Online-Shop

PARTNER UND UNTERSTÜTZER