Rote und Grüne Liga


Region Emsland: Anfängervolleyball in verschiedenen Leistungsklassen



Allgemeine Informationen: Rote und Grüne Liga

Durch die Spiel- und Turnierformen der roten & grünen Liga sollen Grundschulkinder spielerisch und durch Vereinfachung der Technik an das Volleyballspiel herangeführt werden.

Trainingsinhalte sind Bewegungsschulung, Fangen und Werfen von Bällen sowie Laufwege in Anlehnung an das Volleyballspiel. Die Arbeiten von Dannemann und Sonnenbichler aber auch anderer Autoren können in die Trainingsplanung einfließen. Wichtig ist häufig nur, dass ganz einfache motivierende Volleyballübungen auf Fangen und Werfen reduziert und so in das Training aufgenommen werden. Mit fortschreitender Kraft- und Bewegungsentwicklung können dann die Volleyballtechniken in die bekannten Übungen integriert werden und so den Wechsel zur „goldenen Liga“, wie es vorgeschlagen wird, oder zum normalen Minivolleyball auf Basis der U12 -Regeln vollzogen werden.

Sollten die Kinder etwas älter sein, kann auch früher oder sofort mit der normalen Volleyballtechnik begonnen werden.

Die Spielfeldgröße kann je nach Trainingsziel verändert werden, z.B. sowohl beim 1 mit 1 oder 1 gegen 1 gerne auf schmalen langen Streifen trainieren.

Wichtig ist, dass die Kinder auch schon im Grundschulalter mit Fangen und Werfen an eine Spielkultur, an eine Auseinandersetzung mit anderen Mannschaften/Vereinen gewöhnt werden und sich die Motivation zum Volleyballspiel über diese Spiele/Turniere aufbaut. So kann man auch mit einfachen Techniken Freude und Erfolg haben!

Georg Müller ist gerne bereit das Konzept noch näher zu erläutern und bei zukünftigen Planungen zu unterstützen.

Anhang:

Durchführungsbestimmungen Rote und Grüne

Gruppeneinteilung und individueller Laufzettel

Laufzettel

Spielberichtsbogen






 

Corona Informationen

NWVV Online-Shop

PARTNER UND UNTERSTÜTZER