Trainernews

Erfolgreicher Abschluss für neue Kinder- und Jugendtrainer

Trainer

Das Ausbildungsjahr für Volleyballtrainer im Breitensport mündete im zentralen Abschlusslehrgang am ersten Septemberwochenende mit einem würdigen Finale. Der NVV hat in diesem Jahr wieder einigen Spielern erfolgreich die Trainerperspektive vermittelt.

Unter der Michael Meyer bei der Durchführung und Beurteilung von Lehrproben Leitung von den Referenten Michael Meyer und Ulrike Simchen mussten die angehenden Fachtrainer der Lizenzstufe C-Trainer Breitensport "Kinder/Jugend" noch ein letztes Mal beweisen, dass sie nun wissen wie man zielgruppenorientiertes Training plant, anleitet und während der Übungsformen Spieler korrigiert. Die Entwicklung der Trainerpersönlichkeit steht dabei immer im Mittelpunkt dieser ersten Ausbildungsstufe. Referntin Ulrike Simchen und Lehrgangsleiter Michael Meyer

Das Prüfungswochenende wurde ein schöner Abschluss sowohl für die neuen Fachtrainer als auch für die Referenten. In einem zeitlich straffen Ablaufplan mit sowohl Durchführung als auch Reflexion von Lehrproben sollten insbesondere kinder-jugendspezifische Lehrinhalte wie "Koordination mit und ohne Ball", "spielerische Kräftigung" und natürlich "Technik- und Taktiktraining" ihren Platz finden. Je besser die Lehrprobenentwürfe vorbereit waren, umso intensiver und gezielter konnte die Nachbesprechung stattfinden.

Vielleicht war den überwiegend eher unerfahrenen Teilnehmern vor dem Besuch dieser Ausbildung nicht im Detail bewusst, was ein Trainer - nicht nur in der Halle - alles leisten muss. Sowohl die Planung und Leitung der Trainingseinheit, auch die Organsation bleiben oft am Trainer selber hängen. Darüber hinaus stellt Kinder-/Jugendtraining ganz andere Anforderungen an den Trainer als ein Team mit Erwachsenen.

Die vielen Bausteine eines Trainings zu einem Ganzen zusammenzufügen ist die große Herausforderung. Wichtig sind den NVV-Referenten hierbei nicht nur Trainingsinhalte wie Technik und Taktik, deren Vermittlungsmethoden sowie der thematisch Rote Faden. Darüber hinaus liegt der Fokus in den Ausbildungsabschnitten darauf, die Persönlichkeit eines Trainers durch soziale Kompetenz und sicheres Auftreten zu einem authentischen Gesamteindruck zu entwickeln. Deshalb wird im Verlauf der der einzelnen Lehrgangsabschnitte immer wieder das individuelle Auftreten vor der Gruppe gemeinsam reflektiert. Das Zweisatz-Feedback ist hier das methodische Mittel der Wahl, um positive Kritik zu üben: "Gut fand ich ...! Ein Tipp von mir ...!".

Natürlich soll keinesfalls die Erwartungshaltung entstehen, der "Trainer" hätte mit dem Erwerb der Lizenz "ausgelernt". Dieser Entwicklungsprozess dauert in den meisten Fällen viele Jahre des Trainer-Seins in der Sporthalle und im Vereinsumfeld an und kann nur durch Selbstreflexion gesteuert und verbessert werden. Gibt die Trainerausbildung die Initialzündung zu dieser Entwicklung ist bereits viel erreicht!

Der NVV und besonders das Lehrteam gratulieren den frisch gekürten Trainern zur bestandenen Prüfung!

veröffentlicht am Donnerstag, 17. September 2015 um 08:58; erstellt von Kröger, Christine
letzte Änderung: 17.09.15 09:24

NWVV Online-Shop

PARTNER UND UNTERSTÜTZER