NVV-Ausbildungsreihe
zum B-Trainer

Inhalte / Teilnahmevoraussetzungen

Mitmachen können:

alle, die mit einer gültigen C-Trainerlizenz "Leistungssport" mindestens zwei weitere Jahre im Leistungsbereich (auch Jugendliche) tätig waren.


Die B-Trainerausbildung ist eine logische Weiterentwicklung der 1997 eingeführten Fachtrainer- und der C-Trainerausbildung Leistungssport. Sie soll den zukünftigen B-Trainer zielgerichtet auf die Arbeit mit höherklassigen Mannschaften (Oberliga/Regionalliga/Dritte Liga) und/oder im leistungsorientierten Kinder- und Jugendtraining (höhere Jahrgangsmeisterschaften) vorbereiten. Somit bauen die Inhalte zwingend auf die vorgenannten Ausbildungsgänge auf.

Die Lehrgangswochenenden beinhalten sowohl Theorie- als auch Praxisblöcke zur Demonstration der Trainingsprinzipien.


Inhalte:

  • Techniktraining (anhand anspruchsvollerer Elemente wie Sprungaufschlag, Hinterfeldangriff)
     
  • Taktiktraining (anhand von Spielsystemen mit hochgradiger Spezialisierung
     
  • Leistungsphysiologie
     
  • Krafttraining (in einem Fitness-Studio/Kraftraum)
     
  • Psychologie
     
  • Wettkampflehre
     
  • Scouting und Coaching
     
  • Jugendtraining (im (Hoch-)Leistungssport)
     
  • Mikrostrukturierung des Trainingsjahres

 
 

Abschluss/Prüfung:

Voraussetzung für die Zulassung zum Prüfungslehrgang ist die regelmäßige Teilnahme am Startworkshop, an den Ausbildungswochenenden sowie die Anfertigung eines Hospitationsberichtes über vier eigens beobachtete Trainingseinheiten einer höherklassigen Volleyballmannschaft (mindestens Regionalliga).

Prüfungsinhalte sind der ausführliche Hospitationsbericht, schriftliche Hausarbeiten zu den Inhalten der Ausbildungswochenenden, die Durchführung einer (dezentralen) Lehrprobe sowie ggf. eine mündliche Prüfung.

Corona Informationen

NWVV Online-Shop

PARTNER UND UNTERSTÜTZER