News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Informationen zum Spielbetrieb vom Verbandsspielausschuss

Spielbetrieb

Am Mittwoch, den 21.09.2022, tagte der Verbandsspielausschuss, um aktuelle Themen zu besprechen und Regelungen für den Spielbetrieb zu finden.

1. Vize-Präsident Ralf Gewald gab die Entscheidung des Präsidiums bekannt, dass Martin Altenschulte zum kommissarischen Verbandsspielwart des NWVV ernannt wurde und übergab ihm die Leitung des Verbandsspielausschusses.

2. Zu Corona im Spielbetrieb wurden Regelungen vorbesprochen, die nun noch im Detail ausgearbeitet werden. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es aber keine Einschränkungen und Regelungen, die zu Spielverlegungen berechtigen. Ebenso besteht keine Testpflicht, jedoch empfiehlt der VSA das freiwillige Testen mit Selbsttest.

3. Ein gültiges ITC wird für alle Spieler:innen mit Nicht-Deutscher Staatsangehörigkeit benötigt, die bereits im Ausland eine Spielerlizenz besessen haben. Bei Schwierigkeiten und Verzögerungen, die nicht durch den beantragenden Verein verschuldet sind, kann in Absprache mit der Passstelle eine vorübergehende Lösung gefunden werden.

4. Aktuell gibt es bereits Kommunen, die die Temperatur in den Sporthallen niedriger regulieren und auch die Versorgung der Duschen mit Warmwasser eingestellt haben. Das regelt jede Kommune selbständig.

Spielrechtlich ist eine Temperatur von 10°C Mindestanforderung für den Spielbetrieb. Wünschenswert, bei eingeschränkter Beheizung, wären 15°C.

Der VSA appelliert an die Vereine und Mannschaften mit der eigenen Kommune Kontakt aufzunehmen, um frühzeitig Planungssicherheit bzgl. Temperatur in den Sporthallen zu erhalten.

veröffentlicht am Montag, 26. September 2022 um 14:30; erstellt von Margraf, Florian
letzte Änderung: 27.09.22 08:19

Corona Informationen

Partner und Sponsoren

NWVV Online-Shop