News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Doppelte Premiere bei Meller Volleyballern

Jugend

Nordwestdeutsche Meisterschaft mit U12-Turnieren für Mädchen und Jungen in Westerhausen und Gesmold

Mit den Nordwestdeutschen Meisterschaften der u12-Volleyballer kommt das ranghöchste Turnier für die Altersklasse erstmals nach Melle. Dabei gibt es gleich zwei Gastgeber.
Die Nordwestdeutsche Meisterschaft wird am 27. und 28. April in Melle veranstaltet. „Es ist das erste Mal, dass dieses Turnier in Melle stattfindet und auch das erste Mal, dass es für beide Geschlechter parallel in einer Stadt durchgeführt wird“, sagt Florian Brune. Er ist Vorsitzender der Volleyball-Region Osnabrück und zugleich Trainer der männlichen u12 vom SV Viktoria Gesmold.
Die Viktoria-Jungs sind nun zum zweiten Mal bei der Nordwestdeutschen-Meisterschaft dabei. Der Verein bewarb sich um die Ausrichtung des Turniers für die besten Teams aus Niedersachsen und Bremen.
Ähnlich lief es ein paar Kilometer weiter bei der VSG Melle/Westerhausen ab. Denn die weibliche u12 nimmt ebenfalls teil – es ist bei der VSG die Turnierpremiere in der Mädchenkonkurrenz. Die VSG und die Viktoria bewarben sich zufällig parallel um die Ausrichtung. „Wir wussten erst nichts voneinander. Als es dann klar war, haben wir uns beim Verband für eine Doppel-Ausrichtung stark gemacht“, erklärt Brune. Und so kommt es nun also.
Bei den Mädchen unter 12 Jahren tritt neben den VSG-Gastgeberinnen aus der Region auch der SV Bad Laer an. Die Eröffnung des Turniers mit zwölf Teams ist am Samstag, 27. April, um 10 Uhr in der Sporthalle Westerhausen. Im ersten Spiel ab 11 Uhr ist die VSG direkt im Einsatz. Am Sonntag, 28. April, beginnt der Wettstreit um 9 Uhr. Gegen 14 Uhr werden die Halbfinals ausgespielt, um circa 15 Uhr das Finale.
Bei den Jungs unter zwölf Jahren sind im Neuner-Feld neben dem Gastgeber aus der Region sonst noch die Tebu Volleys und der TV Schledehausen am Start. In der Sporthalle Gesmold wird das Turnier am Samstag um 11.30 Uhr eröffnet. Um 12:30 Uhr wird das erste Spiel mit Gesmold angepfiffen. Am Sonntag ist um 9:30 Uhr Spielbeginn. Die Halbfinals sollen gegen 13 Uhr starten, das Finale um circa 14 Uhr.


„Bei den Turnieren wird Volleyball auf hohem Niveau gezeigt“, ist Brune überzeugt. Für diese Altersklasse ist es jeweils das Finalturnier, eine Deutsche Meisterschaft wird in der u12 nicht ausgespielt. Gastgeber Gesmold ist im Vorjahr mit demselben Team Zweiter auf der Ebene geworden. „Ein Podestplatz ist daher auch jetzt realistisch“, äußert der Viktoria-Sportwart.
Die VSG hat sich für ihre Premiere derweil zum Ziel gesetzt, sich unter den sechs besten Teams zu platzieren. „Wir freuen uns über diese einzigartige Gelegenheit, mit den besten Teams an den Start gehen zu dürfen“, sagt Trainerin Lea Mosel.

Quelle: Meller Kreisblatt

veröffentlicht am Dienstag, 23. April 2024 um 08:48; erstellt von Zimmermann, Holger
letzte Änderung: 24.04.24 15:42

Partner und Sponsoren

NWVV Online-Shop