News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Gemeinsam für den Volleyball in Niedersachsen und Bremen - NWVV und SVG Lüneburg schließen Kooperationsvertrag

Verband

Hand in Hand arbeiten heißt es nunmehr aber nicht nur in Themen der Nachwuchsgewinnung, sondern auch in der leistungssportlichen Nachwuchsförderung. Der NWVV als Vertreter von 700 Vereinen in Niedersachsen / Bremen und die SVG Lüneburg schlossen im Juni 2021 einen umfangreichen Kooperationsvertrag. 

Inhaltlich wird die Zusammenarbeit beispielsweise Maßnahmen zur Nachwuchsgewinnung umfassen, die der niedersächsische Erstligist, mit seiner Leuchtturm-Wirkung für den Volleyballsport unterstützt. Hiermit werden Vereinen im NWVV beispielsweise durch Verlosungen Heimspielbesuche in Lüneburg ermöglicht, um die jungen sportbegeisterten Mitglieder noch mehr an ihren Sport zu binden und ihnen ihre Idole in der Volleyball Bundesliga näher zu bringen. „Die enge Zusammenarbeit mit der SVG Lüneburg wird Synergien erzeugen und Perspektiven schaffen. Insbesondere für die Jugendnachwuchsförderung wir die Kooperation ein enormer Vorteil sein“, so Patrik Zimmermann, Vizepräsident Leistungssport nach der Unterzeichnung. Die gemeinsame leistungssportliche Nachwuchsförderung wird durch die vereinbarte Kooperation mehr in den Fokus rücken. So sollen beispielsweise durch Unterstützung im Bereich der Talentsichtung, oder auch der gemeinsamen Trainerqualifizierung in der Volleyballregion Lüneburg Mehrwerte geschaffen werden, um künftig weiterhin auf hohem Niveau junge talentierte Spieler/innen weiterzuentwickeln, und sie in Richtung Landes- und Bundeskader zu qualifizieren. Andreas Bahlburg bestätigte die Bedeutung dieser Vereinbarung: „Wir freuen uns mit dieser Kooperation auch den Schulterschluss mit unserem Landesverband zu bestätigen. Wir werden beide enorm davon profitieren“ 

In den letzten 20 Jahren hat der Deutsche Volleyballsport laut Statistiken des Deutschen Volleyball-Verbandes rund ein Fünftel seiner Mitglieder und 40 % seiner Mannschaften verloren. Auch in den Vereinen des NWVV sind ähnliche Tendenzen erkennbar. Um diese Entwicklung zu stoppen und mittelfristig umzukehren, verabschiedeten die Landesverbände und die Volleyball Bundesliga gemeinsam mit dem Deutschen Volleyball-Verband 2019 ein 129-seitiges Nachwuchskonzept, in dem Verantwortlichkeiten, konkrete Maßnahmen und Ziele festgeschrieben sind. Eine derart geschlossene Kooperation, die in allen Bundesländern vereinbart werden soll, stellt einen ersten wichtigen Schritt in der Umsetzung des Konzeptes dar. 

Markus Skrzypek, 1. Vorsitzender der SVG Lüneburg e.V. (links) und Andreas Bahlburg, Geschäftsführer der SVG Lüneburg Spielbetriebs GmbH (rechts), unterzeichnen den Kooperationsvertrag mit dem NWVV.

Markus Skrzypek, 1. Vorsitzender der SVG Lüneburg e.V. (links) und Andreas Bahlburg, Geschäftsführer der SVG Lüneburg Spielbetriebs GmbH (rechts), unterzeichnen den Kooperationsvertrag mit dem NWVV.  

veröffentlicht am Dienstag, 13. Juli 2021 um 10:24; erstellt von Guddack, André
letzte Änderung: 13.07.21 10:25

Corona Informationen

Partner und Sponsoren

NWVV Online-Shop