News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Nordwestdeutsche Beachmeisterschaften der U13 und U14 in Bad Laer

Beachnews

Während Laura Ludwig und Kira Walkenhorst in Lettland um die EM-Medaillen spielen, suchen die Nachwuchsbeachtalente aus Bremen und Niedersachsen ihre Meister in den Altersklassen der U13 und U14 auf der Beachanlage im Freibad von Bad Laer. 19 Teams bei der U13 am Samstag, den 19. August ab 10.00 Uhr und 22 Teams bei der U14 am Sonntag, den 20. August ab 9.30 Uhr baggern und pritschen um die Medaillen.

Der Nordwestdeutsche Beachvolleyballverband konnte in diesem Jahr bei den Deutschen Beachmeisterschaften in den sechs Altersklassen bei den Mädels von der U15 bis U20 und im Bundespokal U17 zwei Gold-, zwei Silber und eine Bronzemedaille gewinnen. Ein starkes Ergebnis, auch weil die Nachwuchsbeacher schon früh an den attraktiven Sport im Sand herangeführt werden. So gibt es für die Mädels und Jungs annähernd fünfzehn attraktive Wettkämpfe in der U13 und U14 vor der Nordwestdeutschen Meisterschaft. Die stärksten Teams stehen nun im Saisonfinale der Jugendbeachtour.

Und so darf dann auch mit Stolz behauptet werden, dass Mädels & Jungs durch die Beachserie zu Beachtalenten heranreifen. Beispiel gefällig: Die 12 jährige Franca Barke und Hanna Loebenstein (13 Jahre) vom VT Südharz gehören zu den Nachwuchshoffnungen. Sie spielen nicht nur U14 Turniere, bei einem Qualifikationsturnier der U18 (bis 17 Jahre) erreichten sie einen grandiosen 2. Platz. Vom Bronzemedaillengewinner SV Raspo Lathen bei der Deutschen Hallenmeisterschaft der U14 gehen Maja Hegge und Greta Schlichter an den Start. Da bahnt sich ein starkes Finale in der U14 an. In der U14 hofft Veranstalter SV Bad Laer auf eine Bronzemedaille, vier Teams mit Chancen gehen an den Start.

Bei der männlichen U13 und U14 könnte es einen Medaillenregen für die Beacher vom Oldenburger TB geben. Einige hochtalentierte Jungen durften auch schon bei der Vereinsbeachmeisterschaft der U15 auf sehr hohem Spielniveau Erfahrungen sammeln. Davon werden die Jungs von Trainer Jörg Johanning, der auf die zweigleisige Ausbildung im Sand und der Halle setzt, profitieren. Die Außenseiterchancen wollen die Jungs vom VfL Lintorf (4 Teams), TV Baden (2 Teams), VSG Hannover oder SVG Lüneburg natürlich gerne in Edelmetall umwandeln. Wir dürfen gespannt sein.

Am Samstag bei der U13 um ca. 15.00 Uhr und bei der U14 um 16.00 Uhr sollen die Finalspiele stattfinden, so dass anschließend noch Zeit zum Baden im schönen Freibad mit 25 Grad genügend Zeit ist.
(c) stefan bertelsmann

veröffentlicht am Donnerstag, 17. August 2017 um 11:54; erstellt von Dumke, Aaron
letzte Änderung: 17.08.17 13:02

Alles rund um den Volleyballsport

PARTNER UND UNTERSTÜTZER