News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Erste Sozialvolleyballweiterbildung im NWVV

Inklusion

Neue Wege beschreitet der Nordwestdeutsche Volleyball Verband (NWVV): Zum ersten Mal machte der Volleyball Verband Sozialvolleyball auf Initiative von Manfred Wille vom CVJM Wolfsburg zum Thema einer Trainerfortbildung. 14 Übungsleiter aus Niedersachsen und Bremen nahmen an der Fortbildung in der Grundschule Alt-Wolfsburg teil. 

Ein umfangreiches Programm in Theorie und Praxis hatte Lehrgangsleiter Wille mit Artur Stark und Valeri Seifried vom hiesigen CVJM für die Teilnehmer vorbereitet. So wurde die Frage „Warum eignet sich gerade Volleyball im sozialen Sport?“ intensiv bearbeitet ebenso Themen wie Sport im Strafvollzug, die Volleyball-Pausenliga, Sport und Sprache, Inklusion, Sitzvolleyball, Neubürger als Helfer und Trainer. Aber auch über Möglichkeiten und Grenzen im sozialen Sport wurde gesprochen.

 „Die Fortbildung war kurzweilig und inspirierend mit vielen Ideen für die Vereinsarbeit“, meinte Karsten Helmel. „Es ist toll, mit welcher Dynamik und mit welchem Engagement ihr im sozialen Bereich tätig seid“, betonte Annika Müller. Und Norbert Terczewski, Vorsitzender der Volleyball-Region Braunschweig-Nord, ergänzte: „Der CVJM ist seit vier Jahrzehnten ein sozialer Farbetupfer im Volleyballsport.“  Sozialsportler Manfred Wille war zufrieden: „Es war ein sehr interessanter Lehrgang. Die Volleyball-Übungsleiter haben hervorragend mitgearbeitet. Im nächsten Jahr werden wir die Fortbildung sicherlich wieder anbieten.“

veröffentlicht am Montag, 4. Juni 2018 um 14:09; erstellt von Plenge, Anna-Josephin
letzte Änderung: 04.06.18 14:09

Alles rund um den Volleyballsport

PARTNER UND UNTERSTÜTZER