News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Ein Hauch von Olympia bei der NWDM der Seniorinnen und Senioren

Beachnews

Bei den Nordwest-Deutschen-Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren in Bad Zwischenahn wurde hochklassiger Sandsport geboten. Die Beachvolleyballer sind dabei auf der Bad Zwischenahner Anlage von Nationalspieler und Olympia-Teilnehmer Markus Böckermann angefeuert worden, der seinen Vater Heinrich Böckermann wortstark unterstützte.

Bei den Männern setzte sich das favorisierte Duo Christian Nowara und Jens-Uwe Prütz durch. Im spannungsgeladenen Finale setzten sich die beiden Serienmeister gegen das Hannoveraner Doppel Volker Simon und Jörg Wehrstedt durch. Auf dem Weg ins Endspiel hat das Meisterteam die beiden Bad Zwischenahner Christian Wandscher und Oliver Pundt aus dem Turnier geworfen. „Leider konnten wir gegen die beiden nicht unsere Topleistung abrufen. Ohne diese ist ein Sieg gegen die ballsicheren Spieler aus Verden nichts auszurichten“, resümiert Blockspieler Wandscher.

Bei den Frauen gab es im Spitzenspiel eine mögliche Vorschau auf das Finale der Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen. Hella Faß und Sonja Henkel haben sich im Oldenburger Duell dabei gegen Christina Butt und Maren Schleiff durchgesetzt. Schnelle Abwehraktionen und kräftige Angriffe sorgten auch für reichlich Applaus durch die zuschauenden Senioren.

Der Olympische Geist zog auch auf der Anlage des VfL ein. Mit Markus Böckermann bestaunte der mehrfache Deutsche Meister und Olympiateilnehmer die erfahrenen Beach-Volleyballer. Dabei feuerte er insbesondere seinen Vater an, der mit Organisator Reinhard Hensing an den Start ging. Das älteste Duo belegte abschließend den siebten Platz. „Das war heute toller Beach-Volleyball, den die Seniorinnen und Senioren geboten haben“, lobte der Beach-Fachmann.

(c) Oliver Pundt

veröffentlicht am Montag, 2. Juli 2018 um 13:05; erstellt von Dumke, Aaron
letzte Änderung: 02.07.18 13:06

Alles rund um den Volleyballsport

PARTNER UND UNTERSTÜTZER