News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Neues vom Vorstand

Verband

(rt). Im Anschluss an den ganztätigen Austausch mit den Regionsvorsitzenden tagte der Vorstand in Bremen. Dabei ging ein herzliches Dankeschön an L. Thiemann für die hervorragende Auswahl und Vorbereitung des Tagungsortes. Es war ein intensiver und offener Austausch, bei dem viele verschiedene Themenbereiche angesprochen wurden. Alle Themen konnten, trotz der eingeräumten Zeit von über sechs Stunden, nicht behandelt werden. Kommunikation ist eine große Herausforderung; sie gilt von jedem zu jedem.

Gut, dass es eine AG geben wird, die über die Zusammensetzung von Verbandstag oder/und Hauptausschuss nachdenken möchte. Das Herausarbeiten und Beschreiben der Kernaufgaben des NWVV war zwar zeitintensiv, aber eben sehr wichtig. Es brachte deutlich mehr Klarheit. Es gibt weiterhin tolle Menschen, die sich ehrenamtlich für unseren Volleyballsport in seinen verschiedenen Facetten engagieren möchten. Das Folgetreffen möchte Anja Masuck in Celle am 18.05.19 ausrichten. Dabei könnte das ein oder andere auch in Kleingruppen erarbeitet werden. Auch die AGs „Struktur“ und „SAMS“ könnten sich während des Treffens vor Ort austauschen.

Am 13.12.18 fand ein offener Austausch zum Thema „Beachvolleyball“ in Achim-Baden statt. Angereist waren gut 20 Teilnehmende. Es war ein informativer Gedankenaustausch als Start für einen gemeinsamen Entwicklungsprozess, bei dem sich alle Anwesenden einbrachten. Die Punkte wurden auf Karten festgehalten. Daraus wurden Maßnahmen abgeleitet, die A. Dumke aktuell prüft. Einige Maßnahmen werden dem Verbands-Beachausschuss bereits am 07.02.19 zur Diskussion und ggf. Entscheidung vorgelegt.

Am 09.01.19 leitete RT (mit A. Dumke) einen Workshop auf Borkum zum Thema „Attraktivitätssteigerung der Beachvolleyballturniere auf Borkum“. Daran nahmen Vertreter der Borkumer Wirtschaftsbetriebe ebenso teil wie der Kur- und Tourismusdirektor persönlich. Unterstrichen wurde die Wichtigkeit der NWVV-Beachvolleyballturniere für die gesamte Insel Borkum, sowohl in der Außendarstellung wie auch finanziell. Unter dem #Borkum2030 wird die Nordseeheilbad Borkum GmbH (NSHB) nun auch die Beachvolleyballturniere am Hauptstrand mitdenken. Die bisherigen Partner sollen stärker eingebunden werden (Presse, Marketing, Homepages, Newsletter, Social Media, Influencer vor Ort, Gewinnspiele etc.). Weitere Potenziale werden in der niederländischen Beachvolleyball-Szene gesehen. Ein „Uni-Beach-Cup“ könnte die Studenten bundesweit ansprechen und zur Teilnahme am Beachturniere (Wochenende 3) anregen. Auf jeden Fall sollen die Borkumturniere an den Universitäten bekannter gemacht werden. Es wurden gemeinsame Maßnahmen erarbeitet, die vor und während der Turniere umgesetzt werden sollen.

Der nächste DVV-Hauptausschuss wird in Mannheim stattfinden. Im Mittelpunkt werden die Beratungen zum Sachstand der Themen "VolleyPassion, "neues Strukturmodell" und "Nachwuchskonzept" mit Bezug auf die Grundsatzbeschlüsse des DVV-Hauptausschusses vom November 2018 stehen. Auch weiterhin sollen die Informationen des DVV-Vorstands auf unserer Homepage veröffentlicht und damit jedem zugänglich gemacht werden.

veröffentlicht am Freitag, 1. Februar 2019 um 10:30; erstellt von Thomas, Ralf
letzte Änderung: 01.02.19 17:10

Alles rund um den Volleyballsport

PARTNER UND UNTERSTÜTZER

NWVV Online-Shop