News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Sitzvolleyball Länderspiel in Westerhausen

Inklusion

Am 18. Mai fanden in Westerhausen eine Trainerweiterbildung mit dem Thema „Sitzvolleyball“ sowie ein Freundschaftsspiel der deutschen und niederländischen Sitzvolleyball-Nationalmannschaften statt. Durch den Referenten Jouke de Haan aus den Niederlanden bekamen die Teilnehmer der Weiterbildung erste Einblicke in die leider unterrepräsentierte Sportart Sitzvolleyball. Nach der ersten theoretischen Einheit im Seminarraum ging es gleich in die Halle, in der die Nationalmannschaften schon seit 08:00 morgens trainierten und schon ein erstes Testspiel hinter sich gebracht hatten. Dort konnten die Teilnehmer mit den Spielern der deutschen Nationalmannschaft erstmals Bälle aus dem Sitzen pritschen und baggern. Der Referent Jouke rief alle von Zeit zu Zeit zusammen um weitere Dinge zu erklären, doch alles in Allem war die Fortbildung sehr praxisnah, was zu bedeuten hatte, dass die Teilnehmer nicht lange warten musste, bis sie im 6:6 gegenübersaßen und ebenfalls gegeneinander gespielt haben.

Das Highlight der Weiterbildung, sowohl als auch das Highlight des Tages, war das Freundschaftsspiel zwischen der holländischen und deutschen Nationalmannschaft. Um 14:30 fanden sich, trotz der Maiwoche in Osnabrück und dem Aufstiegsspiel des VFL Osnabrücks, ungefähr 100 Menschen in der Turnhalle des TSV Westerhausen-Föckinghausen zusammen um sich das Spiel anzuschauen. Das Event wurde begleitet von den Cheerleadern des TSV Westerhausen, welche vor dem Spiel und in jeder Satzpause, atemberaubende Kunststücke darboten. Deutschland entschied das Spiel ziemlich eindeutig für sich und gewann 3:0 gegen die Niederlande. Für die Zuschauer spielten die beiden Mannschaften noch zwei weitere Sätze, welche die Niederlande beide gewann. Als weiterer geplanter Punkt des Tages kam es, nachdem die Spieler duschen waren und die Fortbildung von Jouke mit einer Feedback- und Anregungsrunde geschlossen wurde, zu einem Get-Together. Alle Teilnehmer kamen zu dem Schluss, dass die Sportart „Sitzvolleyball“ gar nicht so viel mit Sitzen zu tun hat, da es eine Sportart ist, die von sehr vielen, schnellen Bewegungen geprägt ist. Beim abendlichen Get-Together kamen einige deutsche Spieler noch mit den Zuschauern und Teilnehmern zusammen und ließen den Abend ruhig und mit interessanten Gesprächen ausklingen.

Beide Nationalmannschaften, welche schon am Freitag anreisten und dort das erste Mal gegeneinander spielten, trafen sich am Sonntagmorgen ein weiteres und letztes Mal in der Halle um ihr viertes Spiel gegeneinander zu spielen, denn bekanntlich ist vor dem Spiel auch nach dem Spiel.

An dieser Stelle möchte der NWVV in erster Linie dem TSV Westerhausen-Föckinghausen, und hier ganz besonders Jasmin Lammerskitten und Frank Strötzel, für die tolle Ausrichtung dieses Events danken. Natürlich bedanken wir uns auch bei den beiden Nationalmannschaften, die sich auf den Weg nach Westerhausen gemacht haben und dort für das Testspiel zur Verfügung standen! Ein weiter Danke geht an die Schiedsrichter und alle anderen Beteiligten! 

veröffentlicht am Dienstag, 21. Mai 2019 um 17:04; erstellt von B, S
letzte Änderung: 27.05.19 09:01

NWVV Online-Shop

PARTNER UND UNTERSTÜTZER