News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Feriencamps 2019

Jugend

Das Volley-Kids-Camp Hannover 2019

(mm) Das dritte Jahr in Folge fand das Volley-Kids-Camp des NWVV in Hannover statt und war wieder ein voller Erfolg. Vom 08.07. bis zum 12.07. pritschen und baggerten die Mädchen und Jungs im Alter von 8 bis11 Jahren in den Hallen des LandesSportBund Hannover, was das Zeug hielt. In mehreren Einheiten feilte das Betreuerteam um Moritz Möller an den Grundtechniken der schon sehr fortgeschrittenen Kids, die dieses Jahr das Camp besuchten.

Durch den zeitgleich stattfindenden Trainerlehrgang bestand auch hier für die Kids die Möglichkeit, drei konzipierte Trainingseinheiten der angehenden Trainer durchzuführen und wieder eine neue Herangehensweise an die Techniken kennenzulernen.

Doch auch außerhalb der Halle gab es wieder jede Menge zu tun! Neben dem neustem Anime-Hype Haikyuu, ein Volleyball Anime der beim Filmabend gezeigt wurde, gab es auch wieder eine Schatzsuche und eine Kanufahrt. Aufgrund der geringeren Teilnehmerzahl dieses Jahr war es sogar möglich, die große Rundfahrt um Hannover über die Ihme und Leine zu unternehmen. Doch auch diese Anstrengung meisterten die Kids durch Teamarbeit und Zusammenhalt mit Bravour.  Der einzige Wermutstropfen war leider das unstete Wetter in der Woche, sodass der Ausflug zum Beachvolleyballplatz wortwörtlich ins Wasser fallen musste.

Beim abschließenden Turnier mit wechselnden Teams legte sich jeder Einzelne nochmal so richtig ins Zeug. Am Ende erhielten alle Teilnehmenden zum Abschied ein Campshirt und eine CD, bevor die Kinder am Freitag wieder ihre Eltern in die Arme schließen konnten.

Das war‘s vom BeachCamp 2019


(ph) Wilhelmshaven - Eine Woche lang Beach-Volleyball trainieren und spielen so viel man will. Dafür steht das BeachCamp des NWVV. Insgesamt 6 Jungs und 7 Mädchen zwischen 12-14 Jahren wurden dieses Jahr von Samira (FSJ NWVV), Ivanna (FSJ NWVV), Juul Meeder (GFL) und Philipp Huke (Beach-Kadertrainer / Beach-Trainer UG) trainiert. Trotz des unbeständigen Wetters hatten alle viel Spaß und einige haben bereits angefragt, wann sie sich für nächstes Jahr anmelden können.

Parallel zum BeachCamp hat der Beach-Kader trainiert, dabei standen die Jahrgänge 2003 und 2006 im Fokus. Für die 2003er war dieser Lehrgang die finale Vorbereitung für den Bundespokal 2019, der vom 19-21.Juli in Damp stattfindet.

Dass das BeachCamp und der Lehrgang so gut funktionieren, liegt neben dem motivierten Einsatz des Trainerteams, natürlich an den sehr guten Trainingsbedingungen. Die Grundlage dafür ist die sehr schöne und sehr gut gepflegte Anlage, die kostenfrei genutzt werden konnte. An dieser Stelle ist ein ganz großes Lob und Herzliches Dankeschön an den Betreiber Peter Ibrom. Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich das Essen. Die Trainer und Jugendlichen wurden sehr gut durch Franz Kupski und seine Frau in der Vereinsgaststätte versorgt. Obwohl das Team mit Philipp, Peter und Franz inzwischen gut eingespielt ist, ist der organisatorische Aufwand im Vorfeld und im laufenden Betrieb so hoch, dass es selbst mit der aktiven Unterstützung von Peter vor Ort schwierig ist. Neben der Trainingsorganisation über die App Beach-Trainer hat Philipp Huke als Headcoach, gleichzeitig den Kader trainiert und den Einkauf mit den FSJler geplant und durchgeführt. „Das summiert sich dann zu einem 12-15 Stunden Job“ kommentierte Philipp dies. Für das BeachCamp 2020 werden dann hoffentlich wieder mehr Trainer Interesse anmelden. Die Grundlagen für das Beachvolleyball-training können im Lehrgang von Matthias Raschke und Philipp Huke in Cuxhaven am 23-24. August erworben werden.

Aber, es hat an nichts gemangelt, ausser vielleicht ein paar mehr Sonnenstrahlen und es haben sich alle mit viel Freude ein paar Tage durch den Sand gewühlt. Gerade das technik-orientierte Training hat den Teilnehmern viel gebracht. Während die Mädchen jede Technikkorrektur dankend aufgesogen haben, könnten die Jungs mit etwas mehr Disziplin auch noch mehr erreichen. Den Trainingserfolg konnte man dann im Abschlussturnier deutlich sehen, wo die Spiele in der Qualität bis zum C-Cup-Niveau heran reichten und das ist in dem Alter wirklich eine Leistung, meint Kadertrainer Philipp lobend.

veröffentlicht am Donnerstag, 8. August 2019 um 09:13; erstellt von B, S
letzte Änderung: 08.08.19 09:14

NWVV Online-Shop

PARTNER UND UNTERSTÜTZER