News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

DVV-Mitgliedsbeitragserhöhung kommt ab 2020

Verband

 Liebe Vereinsvertreter.

Beim DVV-Verbandstag am 22./23.06.2019 votierte die Mehrheit der Landesverbands-Präsidenten (außer  den Präsidenten des WVV und NWVV) für eine Erhöhung des an den DVV zu zahlenden Mitgliedsbeitrages von 950.000 Euro pro Jahr auf 1,95 Millionen Euro pro Jahr. Für die Umsetzung dieser DVV-Mitgliedsbeitragserhöhung wurden ausschließlich die Volleyball-Landesverbände mit ihren Mitgliedsvereinen verantwortlich gemacht.

 Der am 15.08.2019 gemeinsam mit den Vorsitzenden der NWVV-Regionen festgelegte Weg zur Umsetzung der DVV-Mitgliedsbeitragserhöhung sah wie folgt aus:

       15.08. Regionsvorsitzende, Präsidiumsmitglieder und Ressortleitende tagten

       06.09. Arbeitskreis tagte und entwickelte sieben Modelle

       25.09. Versand dieser Modelle an Regionsvorsitzende, Präsidiums- und Finanzausschussmitglieder sowie Ressortleitende

       Im Folgenden sprachen die Regionsvorsitzenden mit „ihren“ Vereinen

       31.10. finale Abstimmung durch Regionsvorsitzende oder deren Vertreter, Präsidiums- und Finanzausschussmitglieder, Verständigen auf ein Modell

       15.11. Entscheidung an Mitgliedsvereine senden

 Die u.a. Anpassungen zur Erhebung der Spitzenverbandsabgabe basieren auf einem Votum der Vorsitzenden (oder deren Vertreter) der NWVV-Regionen am 31.10.19, als es zur finalen Abstimmung (ohne Präsidium) kam.

Neben den u.a. Beträgen wurden dabei als weitere Parameter festgelegt:

·         Einzug der u.a. Beiträge ab 2020 ff

·         Einzug der u.a. Beiträge ein einziges Mal im Jahr (Februar) zum Schaffen von Transparenz

·         Jugendmannschaften und Jugendlizenzen bleiben beitragsfrei

 Das NWVV-Präsidium folgte diesem Votum der Regionsvorsitzenden, sodass wir euch bereits heute über die auf euch ab 2020 zukommenden Zahlungen des DVV-Mitgliedsbeitrages informieren können:

·         Grundbeitrag je aktivem NWVV-Mitgliedsverein (Verein mit mindestens einer Mannschaft im Hallen-Punktspielbetrieb) 119,00 €

·         Grundbeitrag je aktivem NWVV-Mitgliedsverein (Verein mit ausschließlich Hobby-/Freizeitsportmannschaften) 79,00 €

·         Grundbeitrag je passivem NWVV-Mitgliedsverein 49,00 €

·         Beitrag je aktiver Mannschaft im Punktspielbetrieb (Erwachsene) 149,00 €

·         Beitrag je aktiver Spieler-A-NI-Lizenz (Erwachsene, Hallen-Spielbetrieb) zu zahlen vom beantragenden Verein 5,00 €

Diese Gelder werden ab Februar 2020 – wie bisher auch – vom NWVV eingezogen und an den DVV zur Begleichung des DVV-Mitgliedsbeitrages weitergeleitet.

 Alle an diesem Umsetzungsprozess Beteiligten haben sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Sie ist das Ergebnis langwieriger und offener Diskussionen. Am Ende wurde sich darauf geeinigt, den Mehraufwand auf so viele Schultern wie möglich zu verteilen. Dabei sollte die Verhältnismäßigkeit im Auge behalten werden. Mit einem demokratisch mehrheitlich gewählten Modell, das auch passive Vereine und Hobby-Mannschaften inkludiert, wird so ziemlich jede Instanz im nordwestdeutschen Volleyball ihren Teil zur Finanzierung des DVV-Mitgliedsbeitrages beisteuern.

 Für Fragen stehen euch die Vorsitzenden der NWVV-Regionen und die Präsidiumsmitglieder gerne zur Verfügung.

veröffentlicht am Freitag, 15. November 2019 um 11:23; erstellt von Becker, Marina
letzte Änderung: 14.11.19 15:07

NWVV Online-Shop

PARTNER UND UNTERSTÜTZER