News - Nordwestdeutscher Volleyball-Verband e.V.

Nationalteam in Hannover

Verband

Am vergangenen Wochenende traf sich die Nationalmannschaft der Sitzvolleyballmänner zu einem Trainingslager in der Akademie des Sports in Hannover. Neben dem Betreuerstab waren acht der zwölf Nationalspieler angereist. Unter Einhaltung strenger Hygieneregeln und vorherigem negativen Corona-Test kam dem Team um Trainer Michael Merten dieser Termin gerade recht.

Die Vorbereitung auf das Olympia-Qualifikationsturnier im Februar 2021, dessen Sieger sich als einziges Team noch eine Fahrkarte nach Tokio sichern kann, ist der Mannschaft sehr wichtig, insbesondere, da in diesem Jahr nur eingeschränkt miteinander trainiert werden konnte.

„Auch wir konnten wegen der allgemeinen Einschränkungen durch Covid-19 nicht in dem Rahmen trainieren, wie es üblich wäre. Seit März gab es erst drei Möglichkeiten für das Team. Bei dem anstehenden Turnier handelt es sich um die letzte Möglichkeit, sich für Tokio zu qualifizieren und von den sieben Teams sind uns mindestens fünf ebenbürtig. Wer hier siegt, hat sicher auch Chancen auf eine Medaille“, so Michael Merten. Dass die Paralympic Games in Tokio stattfinden, glaubt er schon, immerhin gibt es ein umfangreiches Hygienekonzept und im olympischen Dorf ein separates Corona-Haus.

Wir wünschen der Mannschaft um Torben Schiewe, dem einzigen Spieler aus Niedersachsen, noch eine gute Vorbereitung und drücken die Daumen, dass sie die Fahrkarte nach Tokio lösen kann.

Weitere Infos zum Team Deutschland Paralympics findet ihr hier.

veröffentlicht am Mittwoch, 18. November 2020 um 09:08; erstellt von Becker, Marina
letzte Änderung: 18.11.20 14:12

Corona Informationen

NWVV Online-Shop

PARTNER UND UNTERSTÜTZER