Ausbildungskonzept des NWVV
 

Allgemeine Informationen

Grundlagen für die NWVV-Ausbildungskonzeption sind die Rahmenrichtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV). Ausbildungsträger ist der Nordwestdeutsche Volleyball-Verband (NWVV). Der NWVV bildet seit vielen Jahren u.a. in der Akademie des Sports in Hannover (im LandesSportBund) aus.

Um flächendeckend Angebote gewährleisten zu können, finden die Ausbildungs-Grundlehrgänge in mindestens zwei der vier Bezirkkonferenzen Niedersachsens und Bremens statt. Die Ausbildungsstätten verfügen über gute Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten und garantieren eine ausbildungsgerechte Logistik mit ausreichenden Hallen- und Lehrraumkapazitäten sowie guten Lehr- und Lernmitteln.


Das NWVV-Ausbildungssystem

Seit 1997 wurde die strukturelle und inhaltliche Gestaltung der Ausbildung kontinuierlich weitergeführt und in die Praxis umgesetzt. Die Grundidee dieser Konzeption umfasst eine dreistufige Hierarchie der Ausbildungsgänge Fach_/C-Trainer "Breitensport" (120 UE), C-Trainer "Leistungssport" (75 UE) und B-Trainer "Leistungssport" (75 UE).

NWVV-Ausbildungsmodell

Nachdem bis einschließlich 1999 die Ausbildung in den drei Lizenzstufen ausschließlich für das Profil "Erwachsenentrainer" angeboten wurde, konnte 2000 ein weiterer Meilenstein der Konzeption verwirklicht werden. Die Lizenzstufe Fach-/C-Trainer wurde um den Ausbildungsgang Profil "Kinder-/Jugendtrainer" erweitert. Neben der bereits durchgeführten C-Ausbildung Leistungssport zum "Erwachsenentrainer" bilden wir seitdem parallel im selben Lehrgang ebenfalls zum "C-Kinder- und Jugendtrainer" aus. Der NWVV bietet diesen Lehrgang alle zwei Jahre im Wechsel mit der B-Ausbildung an.

Wer kann teilnehmen?*
Voraussetzung für die Teilnahme ist:

  • die Vollendung des 18. Lebensjahres im Jahr der Ausbildung,
  • die Mitgliedschaft in einem dem NWVV angeschlossenen Verein (Bescheinigung des Vereins oder Kopie des aktuellen Spielerpasses),
  • Interesse an aktiver und verantwortungsvoller Mitgestaltung des Vereinslebens,
  • praktische Erfahrungen in der Sportart Volleyball.

* Bis zum Erwerb der Lizenz sind darüber hinaus folgende Nachweise zu erbringen:

  • Erste-Hilfe-Kurs: 9 UE, die höchstens zwei Jahre zurückliegt, möglichst inklusive Erstbehandlung nach Sportverletzungen
  • aktuell gültige Schiedsrichterlizenz (mindestens D-Lizenz) - Ausbildung über die NWVV-Regionen Ansprechpartner sind die Regionsschiedsrichterwarte

Ergänzende Informationen sind auf den einzelnen Ausbildungsseiten zu finden.

NWVV Online-Shop

PARTNER UND UNTERSTÜTZER